Fahrradfrühling 2018 - Die Zubehör-Neuheiten und Trends für dieses Jahr

31.01.2018 15:08

Fahrradfrühling 2018, Foto: Ronald Mencke (WLV)Beim Termin "Fahrradfrühling 2018" stellten Gunnar Fehlau und seine Kollegen vom Pressedienst Fahrrad diese Woche die Neuheiten und Trends für 2018 vor. Diesmal fand die Veranstaltung nicht wie in den vergangenen Jahren im Cafe Seeterassen, sondern mitten auf St. Pauli im Musikclub "Knust" statt. Wir verzichten hier einmal auf die neuen präsentierten Räder und konzentrieren uns gänzlich auf das vorgestellte Zubehör.

Da sich im Juni 2017 in der Straßenverkehrzulassungsordnung (StVZO) Änderungen aufgrund technischer Entwicklungen im Fahrradbereich ergeben haben, hatte dies auch Einfluss auf die Entwicklung neuer Produkte. Erlaubt sind nun, zumindest an mehrspurigen Rädern, auch Blinker. Und schon gibt es von HP Velotechnik eine (zugelassene) Blinkeranlage namens "WingBling" welche allerdings in erster Linie für E-Bikes gedacht ist da hier die Stromversorgung bereits gegeben ist. Das System besteht aus einem Blinker für hinten und vorne. Bedient wird es über einen Schalter am Lenker. BlingWing ist bereits für stolze 399€ im Fachhandel erhältlich.

HP Velotechnik Fahrrad-Blinker WingBlingAbus Bordo Alarm 6000AVon ABUS gibt es zwei neue Faltschlösser. Zum einen wäre da mit dem BORDO Alarm 6000A ein alarmgesichertes Schloss, welches im scharfen Zustand bei Erschütterungen in Form eines nervigen 100dB lauten Tons Alarm schlägt. ABUS stuft das Schloss trotz der Alarmfunktion (und des Preises von 139,95€..) nur für das Sicherheits-Level 10 von 15 ein. Vielleicht ist da für einige (z.B. Rennradfahrer) das kompakte Bordo Lite 6055 (ab 49,95€, 60/85cm) interessanter. Die kleine Variante mit 60cm Umfang wiegt gerade einmal 440g und passt in die Trikottasche. Gedacht ist es zur Kurzzeitsicherung bei Security-Level 7.

Abus Bordo Lite 6055Auf das reichlich vorgestellte Profi-Werkzeug von Lezyne und Pedro´s möchten wir nicht weiter eingehen. Ins Auge fiel jedoch ein neues, äußerst kompaktes Werkzeug-Set für unterwegs vom australischen Hersteller Knog. Es nennt sich "Fang" und ist gerade einmal so groß wie moderner Autoschlüssel und trotzdem stecken 24 Funktionen in dem kleinen Tool. Neben den gängigsten Innensechskant- und Maulschlüsseln ist auch ein Kreuzschlitz-Bit vorhanden sowie zwei Reifenheber, welche außen magnetisch am Tool gehalten werden. Außerdem ist auch (ganz wichtig!) ein Flaschenöffner vorhanden. Das Mini-Werkzeug lässt sich auch als Anhänger am Schlüsselbund befestigen. Preislich liegt "Fang" bei 39,99€.

Knog Fang Mini-ToolVon Ortlieb gibt es eine neuartige Rahmentasche namens "Frame-Pack Toptube" in welcher man neben Proviant, Werkzeug und Smartphone auch schweres Equipment wie Zeltgestänge verstauen kann. Insgesamt bietet die wasserdichte, längliche Tasche 4 Liter Stauraum und wird per Klettbändern am Oberrohr befestigt. Der Verkaufspreis liegt bei 100€.

Brettspiel: The Open Road, Foto: Ronald Mencke (WLV)

Am Ende noch etwas ganz anderes: nämlich ein Brettspiel! Bei "The Open Road" begibt man sich mit 2-6 Spielern auf Radreise quer durch die USA. Es ist das erste Brettspiel mit Radreise-Bezug und wurde per Crowdfunding finanziert und ist ab dem Frühjahr 2018 auch in Deutschland erhältlich. Bald soll auch eine Europa-Ausgabe folgen. Das Spiel kostet 50€.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Unsere Marken