Fahrradsommer 2017 - Die Neuheiten und Trends für die kommende Radsaison

Gestern wurden in Hamburg vom "Pressedienst Fahrrad" die wichtigsten Trends und Neuheiten für die kommende Radsaison vorgestellt.

Wir waren für euch dabei und verzichten dieses Mal fast gänzlich auf neue Fahrradmodelle und beschränken uns vollständig auf interessantes, neues Zubehör welches präsentiert wurde.

Foto: WLV Ein Schwerpunkt beim diesjährigen "Fahrradsommer" war das Thema "Nachhaltigkeit".
Hierzu wurde z.B. ein neuer Reifen von Schwalbe vorgestellt. Für den "Road Cruiser" wurde nachwachsender Kautschuk mit recycelten Gummimaterial wie Türdichtungen sowie wiederverwerteten Gummihandschuhen gemischt. Den Reifen wird es ab Herbst ab 17,90€ geben.


Am ersten mit Riemen betriebenen Bambusrad "My Kuro" des Kieler Fahrradunternehmens "MyBoo", entdeckten wir tolle Fahrradgriffe aus Birkenrinde. Diese waren uns vor einiger Zeit bereits in einem Crowdfunding-Video aufgefallen.

Die nachhaltigen Lenkergriffe stammen von Betula Manus und werden nun von MyBoo vertrieben. Die Griffe sehen nicht nur besonders schön aus, sie vermitteln auch ein sicheres sowie angenehm warmes Griffgefühl. Die Birkenrinde verleiht dem Griff auch bei Nässe eine einzigartige Rutschfestigkeit. Der Preis liegt hier bei stolzen 79,90€.

Zwei neue Artikel gibt es auch vom Berliner Hersteller "Fahrer" Zum einen wäre da einer neuer, extrabreiter Spritzlappen speziell konzipiert für Pedelecs und E-Bikes namens "Latz" (12,90€). Fahrer ist ja für seine besonderen Namen bekannt welcher sie ihren Produkten geben. Ebenso werden hier meist nachhaltige Materialien wie in diesem Fall recycelte Plane verwendet.

Außerdem neu ist das Zubehör "Buxe". Hier handelt es sich um einen elastischen zum Hinterrad-Schutzblech ergänzenden Spritzschutz welcher beidseitig gespannt wird. Dieser erinnert vom Prinzip her etwas an Omas alten Rockschutz in Netzform. Den Spritzwasserschutz gibt es ab Herbst im Handel für 19,90€.

Neues auch vom schwedischen Hersteller "Ass Savers". Dieser erweitert seine faltbaren Schutzbleche um die neue Variante "Ass Saver Big". Während die bisherigen Steckbleche für Renneräder und Fixies gedacht waren, soll der neue, breitere "Hinternschützer" nun auch für Reifenbreiten bis 55 mm geeignet sein. Die neue Version gibt es ab nächstes Jahr für 10€.

Vom australischen Hersteller "Knog" kommt ein neues, modulares Lichtsystem mit der Bezeichnung "PWR" (Power). Entwickelt worden ist dieses System für Mountainbiker und andere Outdoor-Sportler.

Das Set besteht aus verschiedenen LED-Modulen sowie verschiedenen Powerbanks und Halterungen welche man beliebig, und so wie man es gerade benötigt, kombinieren kann. Enthalten ist sogar ein Blutooth-Lautsprecher sowie eine Camping-Laterne. Erhältlich sind die PWR-Produkte ab September 2017 ab 59,99€ im Fachhandel.

 

Busch & Müller bringt mit dem "Lumotec IQ-XS" einen neuen Frontscheinwerfer für Nabendynamos auf den Markt.

Er ist der "kleine Bruder" des IQ-X. Laut Hersteller bietet die Lampe ein großflächiges, homogenes Lichtfeld. Seitliche Schlitze im schwarzen oder silbernen Aluminium-Gehäuse ermöglichen auch eine seitliche Sichtbarkeit.

Vorhanden sind wie beim IQ-X Einschaltautomatik, Tagfahr- und Standlicht. Abgespeckt ist neben der Größe nicht nur die Leistung (80 statt 100 Lux) sondern auch der Verkaufspreis. Dieser liegt bei 79,90€ statt 139€. Erhältlich ab Herbst 2017.

Foto: Busch & Müller

Ronald Mencke
2017-08-03 14:54:00 / Berichte / Kommentare 0

Hast du dich schon einmal gefragt wozu es eigentlich Fahrradversicherungen gibt wenn doch Fahrraddiebstahl bereits über deine Hausratversicherung abgesichert ist? Hier erfährst du es! Spare...


19.03.2024
Ronald Mencke

Der Pressedienst-Fahrrad lud zur Neuheiten-Vorstellung " Fahrradfrühling 2023 " ein, um einen Überblick an neuen Fahrrädern und Zubehör für das kommende Jahr zu geben. Ein erkennbarer Trend


06.03.2023
Ronald Mencke

Gratis Versand innerhalb Deutschlands ab 50€ Jetzt neu bei uns: Ab einem Warenkorb mit einem Bestellwert von 50,00€ übernehmen wir für euch die Versandkosten bei einem Versand


25.07.2019
Ronald Mencke

Nachdem wir 2017, in dem Jahr in dem die Cyclingworld das erste Mal stattfand, gleich angefragt wurden ob wir nicht auch einen Stand dort machen möchten, wollten wir es nun im dritten Jahr


01.04.2019
Ronald Mencke
Passwort vergessen